Muzeum Izba Polska
  • Sankt Birgitta Kirche in Maribo

    Um den Polen Seelensorge zu geben, sandte der damalige katolische Bischoff in Dänemark im Jahre 1894 Pastor Edvard Ortved nach Maribo, und schon im Jahre 1895 entstand der Gedanke von einer Missionsstation in Maribo. Obwohl Nakskov die grösste Stadt auf den Inseln war, wählte man Maribo als ein Zentrum für eine neue Gemeinde auf Lolland-Falster, und es wurde ein Grundstück im östlichen Teil von Maribo an der jetzigen Mariagade gekauft. Pastor Ortved reiste insbesondere in den ruhigen Perioden in den Wintern nach Polen und sogar nach Russland, um Geld für den Bau einer Kirche in Maribo einzusammeln. Schon im Jahre 1897 hatte Pastor Edvard Ortved genug Geld eingesammelt, und das Bauen der Kirche begann.

AUSSTELLUNG

KONTAKT

Museum Polakkasernen

Højbygårdsvej 34, Tågerup, 4970 Rødby
telefon: 0045 25 77 92 01
mail: 

CVR 35612831

MobilPay: 25 77 92 01

Offen zu Ostern (Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag, Ostermontag), vom 1. Juli bis 31. August und in Woche 42
Täglich von 14:00 bis 16:00 Uhr ausser montags.
Kartenpreis: 50 dkr
Für Gruppen von mindestens 10 Personen können Sie das Museum zu einem anderen im voraus vereinbarten Zeitpunkt besuchen – wenden Sie sich bitte an Marek Kocuba, tel. 0045-25 77 92 01, wochentags von 18:00 bis 20:00 Uhr.

Stellen Sie eine Frage
Das Museum Polakkasernen © Alle Rechte vorbehalten das Projekt ist vom das Aussenministerium Polens von Polonia Geldern mitfinanziert.
Indem Sie unsere Seite benutzen, akzeptieren Sie, dass Cookies auf Ihrer Einheit gespeichert werden. Wir benutzen Cookies für Statistik. Sie können die Einstellungen bezüglich Cookies in Ihrem Browserprogramm ändern.